Osteopathie für Pferde

Wann ist eine osteopathische Behandlung sinnvoll?

  • Unklare Lahmheiten, Wirbelsäulen- und Gelenkprobleme
  • Bewegungseinschränkungen (z. B. Probleme mit dem Aufheben der Beine)
  • Fehlhaltungen (z.B. des Schweifes)
  • Muskelverspannungen, Muskelschwund
  • bei Rittigkeitsproblemen (auch Genickschwierigkeiten wie Verwerfen / Verkanten, Anlehnungprobleme)
  • Gebundenes Gangbild, Taktunreinheiten
  • Verhaltensauffälligkeiten, insbesondere plötzliche Verhaltensänderungen
  • Leistungsabfall
  • zur frühzeitigen Vermeidung von Problemen nach Stürzen, Unfällen oder Festliegen in der Bo
  • zur Gesunderhaltung gerade beim älteren oder sportlich sehr aktivem Pferd
    (prophylaktisch 1 –2 mal pro Jahr)
Eine osteopathische Behandlung ersetzt nicht den Tierarzt, akute Erkrankungen und Notfälle müssen tierärztlich abgeklärt werden.

Die Pferdephysiotherapie und Osteopathie bietet ein großes Spektrum an definierten Methoden an. Als Therapeut ist mir eine Zusammenarbeit mit dem Tierarzt, Hufschmied, Sattler, Pferdepfleger, Trainer und Reiter zum Wohle des Pferdes sehr wichtig.

 

Ablauf einer Behandlung

Die Behandlung findet an einem ruhigen Ort in ihrem Stall mit genügend Platz und einem ebenen Boden statt. Das Fell ihres Pferdes sollte günstiger Weise trocken und ungeputzt sein.

  • Gründliche und eingehende Untersuchung Ihres Pferdes in Bewegung und/oder im Stand
  • Behandlung der Störungen und Blockaden auf Grund der vorausgegangenen Diagnostik
  • Begleitend zur Untersuchung und Behandlung gebe ich genaue Auskünfte über diagnostizierte Störungen und Blockaden und die von mir jeweils angewandte Behandlungstechnik
  • Bei Bedarf Begutachtung und Überprüfung des Sattelzeuges und Futterberatung
  • Individuelle Übungsanleitung für Sie und Ihr Pferd, um die Selbstheilung Ihres Pferdes aktiv zu unterstützen und die Beweglichkeit zu erhalten. Dies ist sehr wichtig, da sich durch Fehlhaltungen Muskeln verkürzt haben können, und es dauert einige Zeit bis sich diese wieder normalisieren.

Die Behandlungsdauer beträgt ca. 1 bis 2 Stunden – den Zeitfaktor bestimmt Ihr Pferd.

 

Preise – Behandlungskosten für Ihr Pferd

Die nachfolgend aufgelisteten Preise dienen der Orientierung. Je nach Anfahrtsdauer, Behandlungsdauer, Ursache der Behandlung und Diagnose können die Preise individuell variieren.

Anfahrtskosten je km          0,40 €
Osteopathische Erstbehandlung     129,00 €
Nachbehandlungen innerhalb 8 Wochen je 100,00 €

Haar- oder Blutanalyse mittels Bioresonanz (nach Umfang)

 ab 80,00 €
Bioresonanztherapie nach Aufwand und Zyklus  

Tierheilpraktische Behandlungen sind entweder in der osteopathischen Behandlung enthalten oder werden nach Fall abgerechnet. Es erfolgt kein Ausweis der Umsatzsteuer auf Grund der Anwendung der Kleinunternehmerregelung gem. § 19 UStG.